Diakonie-Verein Dreieich e.V.

Gegründet wurde der Diakonie-Verein Dreieich am 27. Februar 1969 durch den damaligen Pfarrer und den Kirchenvorstand der evangelischen Versöhnungsgemeinde in Sprendlingen.

Zweck des Vereins ist die Förderung der „Pflegedienste Dreieich – Evangelischer kirchlicher Zweckverband“. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke.

Der Verein trifft sich 2 x jährlich zu seiner Vereinssitzung.

1. Vorstandsvorsitzende ist Frau Gabriele Brandner, ihre Stellvertretung ist Pfarrer Ledig von der Christuskirchengemeinde Sprendlingen.

Kassenwart: Herr Helmut Frey

Schriftführer: Herr Peter Illert

Beisitz: Frau Carin Graeger

 

Bei Fragen oder Anregungen steht Ihnen Frau Brandner gerne zur Verfügung.

Gabriele Brandner

Vor der Pforte 16

63303 Dreieich

Tel. 06103-21080

 

 

 

Abschrift der Satzung des „Diakonie-Verein Dreieich e.V.“

§ 1

Der Verein trägt den Namen Diakonie-Verein Dreieich e.V. Der Verein hat seinen Sitz in Dreieich. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung 1977. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3

Ausschließlicher Zweck des Vereins ist die Förderung der „Pflegedienste Dreieich – Evangelischer kirchlicher Zweckverband“. Der Satzungszweck wird insbesondere dadurch verwirklicht, indem die Mitglieder des Vereins durch ihre Mitgliedsbeiträge und Spenden die Pflegedienste Dreieich – Evangelischer kirchlicher Zweckverband unterstützen. Ferner wird der Verein zu Spenden für die vorgenannten Pflegedienste Dreieich – Evangelischer kirchlicher Zweckverband aufgerufen. Die korporativen Mitglieder des Vereins werden ihrerseits die ihnen für die Pflegedienste zufließenden Spenden ebenfalls dem Verein zuleiten. Der Verein wird sämtliche Zuwendungen, die er erhält, abzüglich der dem Verein entstehenden Verwaltungskosten den Pflegediensten Dreieich – Evangelischer kirchlicher Zweckverband zukommen lassen.

§ 4

Mitglieder des Vereins können nur natürliche Personen und die Evangelischen Kirchengemeinden der Stadt Dreieich sein.

§ 5

Die Höhe des Beitrages bestimmt jedes Mitglied selbständig. Der monatliche Mindestbeitrag beträgt 1, -- DM.

§ 6

Die Mitgliedschaft wird durch schriftliche Beitrittserklärung erworben. Der Austritt aus dem Verein ist schriftlich zu erklären und ist unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Schluss eines Kalendervierteljahres zulässig. In Härtefällen kann der Vorstand des Vereins Befreiung von dieser Vorschrift erlassen. Der Vorstand kann ein Mitglied ausschließen, wenn dieses Mitglied mit der Leistung seiner Beiträge für eine längere Zeit als ½ Jahr in Verzug ist.

§ 7

Der Vorstand besteht aus fünf Personen, die aus ihrer Mitte den Vorsitzenden, den stellvertretenden Vorsitzenden, den Schatzmeister und den Schriftführer wählen. Drei Mitglieder des Vorstandes werden von der Verbandsvertretung der Pflegedienste Dreieich – Evangelischer kirchlicher Zweckverband, entsandt. Zwei Mitglieder des Vorstandes wählt die Mitgliederversammlung. Der Verein wird jeweils durch zwei Mitglieder des Vorstandes gemeinschaftlich vertreten. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei Vorstandsmitglieder anwesend sind.

§ 8

Die Vorstandsmitglieder üben ihr Amt für zwei Jahre aus.

§ 9

Die Mitgliederversammlung tritt mindestens einmal im Jahr zusammen. Der Vorstand beruft schriftlich die Mitgliederversammlung ein und bestimmt die Tagesordnung. Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind einzuberufen, wenn mindestens 20 Vereinsmitglieder oder ein korporatives Mitglied dieses beantragen.

§ 10

Die Mitgliederversammlung hat zu beschließen über a) Den Jahresbericht, b) Den Rechnungsbericht, c) Wahl zweier Vorstandsmitglieder, d) Entlastung des Vorstandes sowie über alle anderen Dinge, die der Mitgliederversammlung kraft des Gesetzes zu beschließen obliegt. Die Mitgliederversammlung kann auch von den Kirchengemeinden entsandte Vorstandsmitglieder abwählen. In diesem Fall entsendet die Verbandsvertretung der Pflegedienste Dreieich – Evangelischer kirchlicher Zweckverband ein neues Vorstandsmitglied. Jedes Mitglied hat in der Mitgliederversammlung eine Stimme, die korporativen Mitglieder haben jedoch 20 Stimmen. Bei Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der erschienenen Stimmen. Beschlüsse über Satzungsänderungen bedürfen einer Mehrheit von ¾ der abgegebenen Stimmen; eine Änderung des Zwecks des Vereins darf jedoch nicht erfolgen. Jede Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind in die Niederschrift aufzunehmen. Die Niederschrift ist von zwei Mitgliedern des Vorstands zu unterschreiben.

§ 11

Zur Auflösung des Vereins ist ein Beschluss von ¾ der abgegebenen Stimmen erforderlich. Das bei der Auflösung des Vereins vorhandene Vereinsvermögen fällt den Pflegediensten Dreieich – Evangelischer kirchlicher Zweckverband zu.

§ 12

Die Satzung tritt mit Verabschiedung durch die Mitgliederversammlung am 28. April 1992 in Kraft.